Wir über uns

Ich möchte mich Ihnen vorstellen:

Das Luftfahrtunternehmen Ballonreisen Haese ist ein von der Luftfahrtbehörde lizensiertes Luftfahrtunternehmen, welches gewerbliche Passagierfahrten mit Heißluftballonen anbietet. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung im Führen von Heißluftballonen. Natürlich unterliegen wir als Pilot und auch die Ballone den gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Überprüfungsbestimmungen für Luftfahrtunternehmen.

Ihrer Sicherheit wird bei uns der höchste Stellenwert eingeräumt, daher bitten wir um Verständnis, wenn Starts aufgrund unsicherer Wetterlagen leider verschoben werden müssen.

Friedrich W.Haese, geb. am 11.07.1959Fritz W. Haese

Pilot Heißluftballon,

Ballonwart,

ca. 1400 Std Flugerfahrung

Wie kommt man zum Ballonsport ?

Am 26.08.1993, durch einen glücklichen Umstand, hatte ich die Gelegenheit in einem Heißluftballon in Solingen mitzufahren. Ein Erlebnis, das ich bis heute nicht vergessen habe. Einfach ein traumhaft schönes Ereignis, das Bergische Land von oben zu erleben. Die Fahrt war trotz der fast 2 Stunden in der Luft zu kurz. Nach einer fast 6 jährigen Tätigkeit als Verfolger, entschloß ich mich 1998 zum Piloten ausbilden zulassen.

Seit 1999, nach bestandener Prüfung, bin ich im Luftfahrtunternehmen Boris Schäfer gewerblich Heißluftballon gefahren. In dieser Zeit wurden es über 800 Ballonfahrten mit ca. 1100 Flugstunden. Überwiegend in Deutschland z.B. im Bergischen Land, bei der Montgolfiade in Warstein, in Filzmoos (Österreich) und bei vielen anderen Veranstaltungen.

Unser HeißluftballonUnser Heißluftballon

Hersteller: Schroeder fire balloons

Größe: 4500 m3 (45/24)

Passagiere: 7 + Pilot ( VIII/8)

Höhe: 28 m

Durchm.: 26 m

 

Ballonfahren ist nur im Team möglich. Interessieren Sie sich für das Ballonfahren? Wir suchen immer Helfer, die uns beim Aufbau bzw. beim Einpacken des Ballons nach der Landung behilflich sind. Während wir in der Luft sind, müssen Sie den Ballon mit dem Verfolgerfahrzeug und Anhänger am Boden verfolgen. Sie stehen mit dem Ballon im ständigen Kontakt über ein Flugfunkgerät, damit Sie wissen, wo wir uns gerade befinden. Sie benötigen einen Führerschein Klasse BE (PKW + Anhänger über 750 kg) oder die alte Klasse 3. Wenn Sie keine Probleme haben, eine Karte zu lesen oder sich in der Navigation ein wenig auskennen, ist das sicherlich hilfreich. Wir weisen Sie in der Bedienung des Flugfunkgerätes gründlich ein, das gilt auch für das Fahren mit einem Geländewagen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bei uns.